Endokrinologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin


In unserem Schwerpunkt Kinderendokrinologie und Diabetologie betreuen wir das gesamte Spektrum hormoneller Erkrankungen im Kindes- und Jugend (beispielhaft syndromale Endokrinopathien, Störungen der Pubertätsentwicklung, Gonadenfunktion, Geschlechtsdifferenzierung und Geschlechtsidentität, Störungen der Gewichtsregulation sowie die verschiedenen Formen des kindlichen Diabetes mellitus).

Bei vielen hormonellen Störungen handelt es sich um chronische Erkrankungen, die entweder bereits initial zusammen mit anderen Symptomen oder langfristig mit zusätzlichen Komplikationen einhergehen. Nicht selten geht die chronische Störung des hormonellen Systems gleichzeitig mit Funktionsstörungen anderer Organsysteme einher, entweder im Rahmen oder als Folge der Grunderkrankung oder deren Therapie.

Beispielhaft bedeutet die Diagnose Diabetes mellitus im Kindes- und Jugendalter, dass das betroffene Kind und seine Familie sich mit einer lebenslangen Perspektive von wechselnden teilweise auch unerwarteten Alltagsanforderungen hinsichtlich Nahrungsaufnahme, Insulininjektion, Blutzuckermessung etc. auseinandersetzen muss.

Diese stellen das Kind vor die große Herausforderung in unterschiedlichen Umgebungssituationen wie Kita, Schule, Freundeskreis und Familie mit Erkrankungs- oder Therapiebedingten Einschränkungen umzugehen. Unser multidisziplinäres Team aus fachkundigen Ärzten, Kinderpsychologen, Casemanagern und Sozialarbeitern, Ernährungs- und Diabetesberatern hilft Entwicklungsrisiken oder Erkrankungs-assoziierte Problematiken der betroffenen Kinder aufzufangen und Einschränkungen der Teilhabe entgegenzuwirken.